Teil IV

Eine Fahrradtour auf Ameland gehört einfach dazu.


Das Fahrrad ist auf der Insel wie in weiten Teilen der Niederlande überhaupt das Fortbewegungsmittel No.1.
Wenn Sie Ihre Unterkunft über ameland-tips gebucht haben, werden wir Ihnen einen sehr guten Verleiher empfehlen an den Sie sich mit allen Problemen in Bezug auf die Räder wenden können.
Bei den Leihrädern handelt es sich ausschließlich um Markenräder der Typen Gazelle, Sparta, Batavus usw.
Alle Räder werden vor jeder Ausgabe auf Sicherheit und Funktion überprüft, sollten Sie dennoch einmal Grund zur Klage haben, wenden Sie sich unbedingt sofort an den Verleiher, er wird Ihnen sofort mit Rat und Tat zur Seite stehen, meistens wird er Ihnen ein anderes Rad im Tausch anbieten.
Ameland verfügt über 100 Kilometer gut ausgebaute Radwege, die Sie an fast jeden Platz auf der Insel bringen.

Achtung bei der Planung:

Es gibt Bundesländer, die in ihren Wandererlassen Altersgrenzen für Fahrradtouren festsetzen. Hamburg und Rheinland-Pfalz erlauben sie ab Klasse 5, Berlin und Bremen erst ab Klasse 7.
Zu einer Fahrradtour müssen die Eltern der Schüler ihr schriftliches Einverständnis geben.
Dazu gehört auch die Bestätigung, ob das Kind ebenso außerhalb der Gruppenfahrten mit dem Rad unterwegs sein darf.
Einen Musterbrief finden Sie hier (pdf, 15,0 KB).

Pannenhilfe


Ersatzschläuche und Flickzeug, ein Satz Maul- und Inbusschlüssel, Speichenschlüssel, Ersatzspeichen für 24er, 26er und 28er Felgen, Kettennietendrücker, Kettenschlösser, Züge für Bremsen und Schaltungen, Bremsbeläge, Birnchen für die Vorder- und Rückleuchten, Ventile, Isolierband, Schrauben mit Mutternkleiner, mittlerer und großer Schraubenzieher zwei Flachzangen, Kettenfett und Fahrradöl , das alles können Sie beruhigt vergessen, wenn Sie sich auf Ameland die Räder ausleihen. In jedem Dorf gibt es Radverleiher an die Sie sich jederzeit im Falle einer Panne wenden können. Dort wird Ihnen kostenlos geholfen. Luftpumpstationen finden Sie an allen Radwanderwegen.

Ausrüstung

Zur Ausrüstung gehören ein Fahrradhelm und Regenkleidung (Cape oder Regenanzug).

Für ein Hollandrad zahlt man etwa 10 Euro für einen 5-tägigen Inselaufenthalt. Erkundigen Sie sich in jedem Fall vorher, ob ausreichend Räder vorhanden sind. Auf Wunsch und gegen Absprache werden Ihnen die Räder zum Anleger in Nes gebracht und am Abreisetag auch dort wieder in Empfang genommen. Im Gegenzug transportiert der Radverleiher Ihr Gepäck von und zur Unterkunft.





Sicherheit während der Fahrradtour

Die meisten Unfälle während einer Radtour ereignen sich innerhalb der Gruppe. Gefahrenquellen, sind u.a. mangelnde Aufmerksamkeit oder zu geringe Abstände zwischen den Fahrenden. Auffahrunfälle lassen sich eher vermeiden, wenn ein Abstand von mindestens zwei Fahrradlängen eingehalten wird. Das Linksabbiegen auf der Straße sollten Sie vermeiden. Versammeln Sie die Gruppe besser auf der rechten Seite und überqueren die Kreuzung an der Fußgängerampel.

Gruppen ab 16 Personen dürfen gemäß § 27 der Straßenverkehrsordnung paarweise nebeneinander fahren. Es ist empfehlenswert, dass Sie als Spitze der Gruppe und die Schlussperson Warnwesten in Signalfarben tragen. Vereinbaren Sie auch vorab Warnzeichen, die Sie der Gruppe signalisieren. Zum Beispiel das Heben der linken Hand als »Achtung-« Signal oder das Winken mit der linken Hand als Zeichen zum Anhalten.