Urlaubstipps

Haben Sie an alles gedacht?
Wer kennt das nicht: Die Koffer sind gepackt, alles ist organisiert und trotzdem hat man das Gefühl, etwas vergessen zu haben. Eine kleine Hilfe sollen die folgenden Checklisten für Ihre Reise darstellen. Sie finden hier für viele Urlaubsarten Ihre spezielle Checkliste.
Checklisten sollen immer eine Gedankenstütze darstellen und man sollte nicht den Fehler begehen, alles mitzunehmen, was auf der Checkliste draufsteht. Das würde sicherlich jeden Koffer zum Platzen bringen. Nicht jeder Urlauber wird z.B. eine Krawatte mitnehmen, andere würden nie darauf verzichten. Streichen Sie einfach nicht benötigte Punkte durch und machen Sie einen Haken hinter die erledigten Punkte.

Rechtzeitig vor der Reise organisieren:

Teilweise müssen Sie gewisse Bearbeitungszeiträume einplanen, wenn Sie z.B. Ausweise verlängern müssen. Achten Sie bei Impfungen darauf, dass der Impfschutz erst einige Wochen nach der Impfung aktiv wird! Eine Impfung kurz vor der Fahrt nützt Ihnen also nichts, wenn die Wirkung erst nach der Fahrt eintritt. Fragen Sie am besten Ihren Hausarzt nach eventuellen Wartezeiten und lassen Sie sich rechtzeitig impfen.

Wichtig: Seit dem 01.01.2005 müssen Personen ab dem 14.Lebensjahr einen gültigen Ausweis bei sich tragen und ebenso wie in der BRD auch in den Niederlanden sich jederzeit ausweisen können.
Nicht mitführen des Ausweises wird mit einem Bußgeld bestraft.

  • Pass und sonstige Papiere auf Gültigkeit überprüfen und wenn nötig verlängern
  • Autofahrer: Evt. internat. Führerschein und grüne Versicherungskarte organisieren
  • Reservepassfotos für nicht vorhergesehene Dokumente (z.B. Clubausweise, Dauerkarten, Tauchpass etc.)
  • Versorgung für Haustiere und Pflanzen organisieren
  • Für regelmässige Hauslieferungen Nachsendeantrag, Umleitung oder Brieffach für Ihre Post beantragen
  • Zeitungen/Zeitschriften abbestellen oder an die Urlaubsadresse umleiten
  • Leerung des Briefkastens organisieren
  • Reiseplan mit Ferienadressen und Hausschlüssel Freunden/Verwandten geben
  • Gefrierfach abtauen (ca. zwei Tage vor Abreise)
  • Rechnungen bezahlen
  • Wertsachen sicher aufbewahren (evtl. in einem Bankschließfach)
  • Adressanhänger für die Koffer besorgen (bei Pauschalreisen sind meistens welche in den Reiseunterlagen)
  • Reisekrankenversicherung, Gepäckversicherung und Reiseunfallversicherung abschließen

Reisemedizin

  • Aufbewahrungstemperaturen (Zäpfchen) beachten
  • Alle Beipackzettel mitnehmen!
  • Kopfschmerzen (Aspirin Kautabletten oder +C, Thomapyrin)
  • Durchfall, Übelkeit (Kohletabletten, MCP-Ratiopharm, Iberogast...)
  • Abführmittel (natürlich: Feigen, Pflaumen,...)
  • Halsschmerzen, Schnupfen (Neoangin, Nasenspray v. Ratiopharm)
  • Hustenmittel
  • wichtige eigene Medikamente (Allergien, Asthma, Augentropfen)
  • Antibabypillen / Kondome
  • Insektenabwehr (Autan, Nelkenöl, Mousti Fluoid Lotion, etc.)
  • Rot-Kreuz Kasten Aspirin, Magentabletten
  • Juckreiz mildern (Fenestil Gel)
  • Desinfektionsmittel für die Haut (Jod, Strilium)
  • Vitaminpräparate, Mineralien (Magnesium, Calcium)
  • Hand-, Gesichts-, Hautcreme (Nivea, Penaten)
  • Fiebersenkende / Schmerzlindernde Mittel (Paracetamol, ASS) Fieberthermometer
  • Kleine Taschenapotheke für Touren mit dem Notwendigsten Salbe für Verstauchungen/Verspannungen
  • Salbe für Sonnenbrand und Blasen
  • Salbe für Sonnenallergie

Urlaub mit Baby oder Kleinkind

  • Pampers, Windeln
  • Wickelunterlage
  • feuchte Tücher
  • Plastiktüten
  • Wundschutzcreme, Öl, Puder
  • Flaschen, Flaschenwärmer
  • Kindertee, Brei, Saft, Milch
  • Spielzeug, Kuscheltier
  • Kinderwagen, Buggy oder Tragetuch
  • Kindersitz im Auto
  • Einreisevorschriften für Kinder beachten
  • Reisebett
  • Strandschuhe
  • Badesachen
  • Stirnband
  • Sonnenhut / Mütze
  • Sandsachen
  • Sonnenmilch SF = 25
  • Elektrolyte
  • Paracetamol-Zäpfchen
  • Kinderwagen / Tragetuch
  • Glässchen
  • Wundsalbe
  • Pürierstab
  • Fenestil-Gel
  • Desinfektion
  • Nuckel
  • Raffel
  • Fluortabletten
  • Fieberthermometer
  • Nasenspray
  • Pflegetücher
  • Fertigtee
  • Creme
  • Bettzeug, Schlafanzug
  • Jacke, Sweatshirt, T-Shirts
  • Halstuch
  • lange Hosen
  • Body / Unterwäsche
  • Kassettenrekorder, Kinderkassetten, Kinderbücher
  • Batterien/Akkus
  • Spieluhr
  • Gummistiefel
  • kurze Hosen Strümpfe / ABS-Socken

Ganz Wichtig:
Sie können Ihr Fahrzeug mit auf die Insel Ameland nehmen, aber Sie sollten die Überfahrt mit dem PKW unbedingt vorher buchen.
Bitte bedenken Sie das vor allem in den Ferienzeiten trotz Einsatz beider Fähren und stündlicher Abfahrten die Kapazitäten mit 72 Fahrzeugen pro Überfahrt eingeschränkt sind.
Wir empfehlen Ihnen daher unbedingt (und vor allem in den Ferien und am Wochenende) rechtzeitig Kontakt mit der Wagenborg Fährgesellschaft aufzunehmen und die entsprechende Reservierung vorzunehmen.
Die entsprechenden Infos zum buchen finden Sie hier .

Urlaub mit dem Auto

  • Fahrzeug ggf. zur Inspektion bringen
  • Batterie, Beleuchtung, Öl, Luft, Wasser checken
  • Ersatz (Glühbirnen, Sicherungen, Öl, Reifen, Benzin, Keilriemen, Wasserreserve für Kühler) einpacken
  • Führerschein (Gültigkeit überprüfen)
  • Zulassung Betriebsanleitung mitnehmen
  • Internationalen Führerschein bei der Zulassungsstelle besorgen
  • Versicherungsprämie eingezahlt
  • Versicherungsdaten dabei
  • Grüne Versicherungskarte fürs Ausland
  • Internationaler Unfallbericht (mehrsprachig)
  • Informationen über Strassenverkehrsregeln etc. besorgen
  • Verbandskasten überprüfen
  • Straßenkarten besorgen
  • Grenzdokumente
  • Gültige Prüfplakette
  • Autobahnvignette
  • Reserveschlüssel
  • Abschleppseil
  • Autoapotheke komplett
  • Warndreieck(e)
  • Feuerlöscher
  • Wagenheber
  • Werkzeug (ev. Keilriemen) Abschleppseil Überbrückungskabel
  • Reservekanister*
  • Taschenlampe, Warnleuchte
  • Diebstahl- bzw. Lenkradsicherung
  • vorgeschriebene Brillen / Sehhilfen mitnehmen
  • Kassetten, CDs
  • D-Schild
  • Kindersitz
  • Sonnenschutz für Scheiben
  • Dachgepäckträger, Gepäckbox
  • evtl. Telefonfreisprecheinrichtung

Wichtig zu wissen:

Auf Ameland erhalten Sie an den verschiedenen Tankstellen (2x in Nes, 1x in Hollum) Kraftstoffe für Ihr Fahrzeug, es gibt aber kein LPG für gasbetriebene Fahrzeuge.
Diese sollten noch auf dem Festland Ihr Fahrzeug auftanken.

Seit dem 09.April 2010 besteht für Fahrzeuge die mit Erdgas betrieben werden auf Ameland eine Tankmöglichkeit die Sie hier finden:
CNG Net
Achterdijken 80
9163 JV Nes, Ameland
Geöffnet: 24 Stunden/7Tage die Woche
Bezahlmöglichkeiten: PIN, Meastro, MTC, Travelcard

Europäische Krankenversicherungskarte löst Auslandskrankenschein ab
Auf deren Rückseite der Versicherungskarte befindet sich als Sichtausweis die Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card, kurz: EHIC). Diese Karte ersetzt den bisher üblichen „Auslandskrankenschein“ und ermöglicht Ihnen einen schnellen, unbürokratischen Zugang zu Gesundheitsleistungen im europäischen Ausland.

Die EHIC ist europaweit einheitlich gestaltet. Die genormten Merkmale, Textfelder und anzugebenden Grunddaten zur Person und Krankenkasse gewährleisten, dass die Karte in allen europäischen Mitgliedsstaaten verwendet werden kann.

Durch die Europäische Krankenversicherungskarte entfällt die bislang notwendige Anforderung eines Auslandskrankenscheins bei der BKK. In einigen Ländern war zudem eine medizinische Behandlung erst dann möglich, wenn die Bescheinigung zuvor den nationalen Stellen zur Genehmigung vorgelegt wurde. Auch diese umständliche Prozedur entfällt.

Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte werden Versicherte in allen EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und in der Schweiz bei einem Unfall/einer akuten Erkrankung ambulant oder stationär behandelt. Die Leistungen können dort zu denselben Bedingungen in Anspruch genommen werden wie sie für die Versicherten des Gastlandes gelten.

Für die übrigen Abkommensstaaten, wie zum Beispiel Kroatien oder die Türkei, gilt weiterhin das bisherige Verfahren.
Nähere Informationen zur neuen Versicherungskarte erhalten Sie bei Ihrer Krankenversicherung.

Und über noch eine Sache möchte ich hier berichten, Sie machen Urlaub in der Natur, das bedeutet auch Sie genießen deren Eigenarten. Zur Natur auf Ameland gehört wie zu vielen anderen Inseln auch, das ein großer Teil der Insel mit Dünen, Dünengras, Büschen und Sträuchern, Waldabschnitten bewachsen ist.
Diese laden Sie als auch Ihre Kinder zum verweilen eben in dieser Natur ein. Spielende Kinder im Dünengras, eine kurze Pause am Wegesrand im Gras usw. das alles sieht man und freut sich darüber.
Was man aber nicht sieht ist das genau diese Bereiche auch den Lebensraum zahlreicher Kleintiere darstellen, eine davon ist die Zecke.
Bitte kontrollieren Sie sich und Ihre Kinder nach einem Ausflug, Spiel usw. in den genannten Bereichen unbedingt auf Zecken oder Zeckenbissen.

Natürlich brauchen Sie jetzt keine Angst zu haben, auf Ameland gibt es nicht mehr oder weniger Zecken als es diese Tiere überall anders auch gibt. Sie sollten nur Vorsicht gegenüber Ihren Kindern walten lassen.
Mehr und gute Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

www.zecken.de

www.zeckenschule.de

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen das es in den gesetzlichen Bestimmungen der Niederlande Unterschiede zu unseren bekannten Gesetzen in Deutschland gibt.
Der bekannteste Unterschied wird wohl der sein, das es absolut verboten ist in die Niederlande feststehende Messer und Waffen aller Art (auch Schreckschusswaffen) einzuführen.
Bei Verstoß gegen das Verbot drohen harte Strafen.

Übrigens ist es auch verboten zum Jahreswechsel Feuerwerkskörper von Deutschland in die Niederlande einzuführen und umgekehrt.
Alle Feuerwerkskörper die Sie in den Niederlanden erwerben können, dürfen auf Ameland auch am 31.Dezember abgebrannt werden
.

Die neuste Bestimmung ist seit dem 01.01.2004 in Kraft getreten und betrifft alle Raucher unter den Hollandfahrern.
Seit dem 01. Januar 2004 ist es gesetzlich untersagt auf allen öffentlichen Plätzen (Bahnhöfen usw.) als auch in allen öffentlichen Gebäuden (auch Bahn/Bus usw.) zu rauchen.
Wer dagegen verstößt wird mit einem Bußgeld von 25 Euro bestraft, wer dagegen dabei erwischt wird das er eine Kippe wegwirft, zahlt 40 Euro.

Weitere Informationen findet man auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren